Unfall mit Mavic 2 Pro

Ich hatte heute leider einen Unfall mit meiner Mavic 2 Pro. Sie ist langsam gegen eine Wand geflogen und ca. einen Meter runter zwischen zwei zusammengeklappte Stühle gefallen. Ich konnte nichts tun, es kamen keine Signale durch. Ich konnte nur zusehen. Außer Kratzer an den Propellern und am Akku lassen sich keine weiteren Schäden erkennen. Als sie anschließend nochmal flog, gab es keine Mängel. Es scheint, noch alles zu funktionieren. Jetzt meine Frage … kann es dabei zu Spätfolgen kommen oder hätte ich sicher schon gemerkt, wenn etwas kaputt wäre? Und falls ihr mal einen Crash hattet, wie war es bei euch danach?

Die Antwort will ich euch natürlich nicht vorenthalten: Jede Erschütterung kann Probleme verursachen. Manchmal reicht auch nur wenn man den Gimbalschutz beim Transport vergisst und dann die Erschütterungen ohne aktive Motoren auf den Gimbal wirken. Also bei der Mavic Pro 1 hätte es nun bei dir gut sein können das die Gimbalkabel (extrem dünne filigrane Kabel) angegriffen sind. Ob es diese Schwachstelle bei der MP2 auch noch gibt weiß ich nicht.
Was du nun tun kannst – nun ja nicht viel als auf die Meldungen achten.
Viele Ignorieren die Meldungen wie zb. „Gimbal overload“ oder sowas. Das solltest du nicht tun sondern wenn du solche Meldungen bekommst lieber zu früh als zu spät den Copter mal zu DJI schicken.
Übrigens Kontrollier mal die drei Nasen unter den Props die im Motor verriegeln – die sind sehr schnell mal weg wenn die Propeller was berührt haben. Und auch Risse etc. in den Propeller sind ein Problem auch wenn die Leute sagen es macht nichts – tausch sowas lieber gleich.

Achte auf den Akku nicht das dieser sich langsam aufbläht oder vielleicht noch explodiert weil irgendetwas innerlich beschädigt wurde, unten ist ja nur ein Weiches Label drüber sobald sich das hochdrückt den akku nicht mehr nutzen. (Das kann sogar den Akku aus dem Copter drücken. Da die Gasbildung nicht nur bei Beschädigung sondern auch bei zu hoher Belastung auftreten kann glaube ich das viele abrupte Abstürze auf sowas zurück zu führen ist). Ich bin mal mit meiner M2Pro im Wohnzimmer seitlich gegen die Wand geflogen. Ist dann 1,50m tief auf den Laminatboden geknallt. Die Propeller haben Farbe auf der Wand gelassen, sonst nicht mal einen einzigen Kratzer davongetragen.

Gefragt von