Fly More Kit für DJI Mavic 2

Fly More Kit für DJI Mavic 2

Uns erreichen in letzter Zeit einige Fragen zum DJI Fly More Kit für die Mavic 2 Zoom bzw. Mavic 2 Pro. Dieter fragt zum Beispiel: „Da mein Fly More Kit für die Mavic 2 nun angekommen ist, frage ich mich wie ich die Drohne am „schonensten“ in der Tasche transportieren kann. Im Internet kursieren verschiedene Bilder, mit der Kamera nach oben, nach unten und so weiter.. Wie verstaut ihr eure Drohne? Und wie empfindlich ist die Drohne bzw wie empfindlich sind die Propeller beim Transport? Des weiteren würde ich gerne wissen, ob die Akkus tatsächlich nur nacheinander und nicht gleichzeitig laden?“

Hier möchten wir deshalb die wichtigsten Fragen beantworten: 1.) Die beiliegende Tasche ist tatsächlich sehr eng bemessen. Wenn man das gesamte Equipment unterbringen will, ist die Tasche sehr prall gefüllt, so dass es schon mal vorkommen kann, dass die Propeller der DJI Mavic 2 beim Herausholen gerne mal hängen bleiben. Hier empfehlen wir diese etwas größere Tasche. Dustin schreibt uns jedoch: Ich nehme die Propeller jedes mal ab, bevor ich sie verstaue. Hat 2 Vorteile: erstens Propeller werden nicht beschädigt und zweitens sind diese beim Start auch definitiv fest. Dann wird die Mavic mit der Kamera nach unten (ist eh ein Gimbalschutz drauf) und mit der Oberseite Richtung Taschenaußenseite in die Tasche gepackt. Bisher hat sie mir das gedankt indem sie immer noch fliegt und aussieht wie neu..

2.) Der für uns noch wichtigere Punkt: Das beiliegende Ladegerät lädt tatsächlich die Akkus hintereinander und nicht parallel. Wer immer über Nacht lädt, hat hier keine Probleme, da alle Akkus morgens voll sind. Wer jedoch zwischendurch in einem Café laden möchte oder sich spontan entscheidet, die Akkus zu laden um dann zu fliegen, wird enttäuscht. Das komplette Aufladen dauert hier bis zu vier Stunden, weil Akku für Akku geladen wird. Aus diesem Grunde empfehlen wir mittlerweile auch gerne dieses Ladegerät, welches zwar nicht original von DJI ist, aber seinen Zweck erfüllt. Das zeigen auch die vielen Erfahrungsberichte.

Gefragt von

11 comments

  • Thomas sagt:

    Auch das lädt nacheinander. Geht mit dem Netzteil nicht anders.
    „Kann 4 Batterien SEQUENTIALL ~ 60 Minuten Ladezeit pro Batterie laden „

  • Detlev sagt:

    An der Tasche hängt doch ein Kärtchen, auf der abgebildet ist, wie man die Tasche packen kann …

  • Michael sagt:

    Kauf dir unbedingt von pgytech die Propeller Halter. Weil damit rutscht die mavic geschmeidig in die Tasche, ohne ständig am Propeller hängen zu bleiben.

  • Andreas sagt:

    .mir wäre die Tasche einfach zu knapp ! – Bei Gelegenheit, empfehle ich zum Kauf eines Rucksacks, es sei denn die Tasche ist ausreichend.

  • Thomas sagt:

    Da ich die Smart-Steuerung habe, nutzt mir die Tasche nichts. Ich habe einen Fotorucksack, der unten ein Einschiebefach hat, da passt die Drohne genau rein. Alle Extras oben drüber in zwei Fächern.

  • Thomas sagt:

    Meine Tasche beinhaltet zwei weitere Akkus, die passen also noch davor. Oben habe ich die Smart Control FB, drei weitere Kameras drin, DJI Osmo Pocket, Action Cam und eine Insta 360. Ein Dreifuß, zwei Selfiesticks, Ladegerät der Drohne, einen weiteren Akku, Kabel, Filter und und und – gefallen hat mir das untere Fach zum raus ziehen, da die Drohne dort ideal geschützt verpackt ist. Grüße.

  • Daniel sagt:

    Die grundsätzliche Frage: Was hilft es dir, wenn alle gleichzeitig geladen werden?

  • Felix sagt:

    es geht schneller. Wenn Du 4×60 min = 4 Std. warten musst, ist der Tag gelaufen…

  • Sascha sagt:

    Gerade im Urlaub hilft mir das Ladegerät enorm viel weiter. Ich hatte das Teil schon für die Mavic 1 und jetzt auch für die mavic 2.

  • Daniel sagt:

    Aber die Power ist doch am Ende gleich? Also ob 4 Akkus gleichzeitig geladen werden mit einer Spannung, die auf alle 4 aufgeteilt wird oder einer nach dem anderen, wo jeder einzelne mi voller spannung lädt ist doch egal?

  • Sebastian sagt:

    Daniel, Du denkst falsch. Es wird ein Ladegerät gesucht das in der selben Zeit eben 4 Akkus lädt anstatt nur 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.