Sendeleistung erhöhen

Reichweite erhöhen

Das Thema Reichweite ist bei uns sehr beliebt. Aus diesem Grund haben wir uns den Fragen mal angenommen und geben euch ein paar Tipps, freuen uns aber über weitere Tipps in den Kommentaren.

Frage von Marvin: Ich hab da mal eine technische Frage. Ich besitze eine Spark mit Fernbedienung. Allerdings genügt mir die Reichweite noch nicht. Es gibt zahlreiche Videos zu dem Thema aber ich möchte lieber Erfahrungsberichte aus erster Hand wie ich die Reichweite vergrößern kann. Die einen sagen das ein Kabel zwischen FB und Smartphone helfen könnte. Allerdings hab ich in Videos schon eine Reichweite von bis zu 300 Metern ohne dieses Kabel gesehen. Sogar 50 Meter waren nur mit dem Smartphone drin. Mir persönlich würden 200 schon reichen. Nur wie erreiche ich diese Distanz? Ebenso hab ich etwas über die Gigaherz Zahl der Fernbedienung gelesen. Diese steht auf Automatik. Gibt es da Tricks oder Tipps die ihr für mich habt? PS: Drohnenpolizisten scrollen am besten weiter. Es geht mir nur darum die Reichweite zu vergrößern und nicht darum was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Das entscheide ich für mich selber!

Unsere Antwort: Es gibt mittlerweile einiges an Zubehör, um die Reichweite deiner Drohne zu erhöhen. Insbesondere für DJI Drohnen (egal ob es sich um die Spark, Telloe, Mavic, Mavic 2 oder Mavic Pro handelt) gibt es diverse Antennen, Schirme und Apps. In Deutschland ist jedoch die maximal erlaubte Sendeleistung gesetzlich geregelt. In anderen Ländern wie beispielsweise in den USA kannst du im FCC Modus deutlich weiter fliegen. Was ist an einer größeren Reichweite auch für uns in Deutschland wichtig? Na klar, die größere Feldstärke, die bei gegebener Entfernung (Sichtweite) beim Modell und bei meiner RC ankommt. Damit hat man ein stabileres FPV-Bild, auch und gerade bei dazwischenkommenden Hindernissen (Bäume, Gebäude), also erhöhte Sicherheit. Ich will nicht 7 Kilometer weit wegfliegen, aber in 400 Metern noch eine stabile FPV-Verbindung haben.

Eine bessere Übertragung hat man im FCC Modus. Dafür gibt es die gemoddete (also bearbeitete) App von DJI. Bitte beachtet allerdings, dass ihr diese nur im AUsland nutzen dürft. Informiert euch unbedingt vorher, was in welchem Land erlaubt ist und was verboten ist. Die App dürfen wir hier aus rechtlichen Gründen nicht verlinken. Ihr bekommt sie jedoch, wenn ihr auf Facebook nach der Gruppe „Spark Side“ schaut und dort in den angepinnten Beitrag schaut.

Für alle, die noch keine Drohne haben und nach einer Drohne mit hoher Reichweite ausschau halten: Xiaomi Mi 4k Drohne kann ich auch sehr empfehlen. Kostet ca. das gleiche wie eine Spark, jedoch finde ich die Sendeleistung viel besser. Höhere Reichweite, längere Akkulaufzeit, viel bessere Cam! Solltest du dir angucken! Die hat auch einen Beginner Mode.

Gefragt von

One comment

  • Sabine sagt:

    Die Air nutzt ein anderes auf WLAN basierendes Übertragungssystem als die Mavic Pro oder die Phantom und ist bekannt für ihre teils sehr bescheidene Reichweite. Bei Youtube findest du jede Menge Videos dazu. Ich fürchte das wirst du noch öfters erleben…
    Die 4km kannst du vergessen. Es gibt ein Testvideo, wo aufs offene Meer hinaus geflogen wird. Also quasi optimale Bedingungen. Da schafft die Air 1,3km,wenn ich mich richtig erinnere…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.