Erlaubnis vom Grundstückseigentümer

Erlaubnis vom Grundstückseigentümer

Folgende Frage bekommen wir bei unserem Online-Flugkurs immer häufiger gestellt: „Habt ihr Erfahrungen, wie man am besten an die Erlaubnis zum Starten vom Grundstückseigentümer kommt, wenn dieser nicht bekannt ist?
Gibt es eine komfortable Möglichkeit? Wie handhabt ihr das, wenn sich die Aufstiegsorte immer ändern? Meine Flüge wären gewerblich zur Vermessung, haben aber zum Beispiel mit dem Feldweg von dem ich starten möchte, nichts zu tun.“

Deshalb möchten wir euch hier gerne ein wenig Klarheit darüber verschaffen, von wo aus ihr starten dürft, auch wenn wir euch keine rechtliche Hilfen und schon gar keine persönliche Rechtsberatung geben dürfen. Da es jedoch von Land zu Land unterschiedlich ist, ist das Ganze auch nicht ganz so eindeutig. Generell gilt, dass ihr, egal von wo aus ihr startet, keine fremden Personen filmen dürft. Außerdem dürft ihr nicht in Flugverbotszonen hineinfliegen, völlig unabhängig davon, wo ihr startet. Auch gehört theoretisch der Luftraum über einem Gebäude auch nicht dem Grundstückseigentümer. Wenn ihr also beispielsweise 80 Meter über einem Haus fliegt und lediglich euer eigenes Haus fotografiert, dürfte das kein Problem sein. Allerdings natürlich nur, wenn alle anderen rechtlichen Grundlagen ebenfalls stimmen und das fliegen dort allgemein erlaubt und nicht durch andere Verbote reglementiert ist. Leider ist es aber derzeit wirklich so, dass es deutschlandweit viele verschiedene Flugregelungen gibt. So dürft ihr in manchen Städten gar nicht fliegen, in anderen wiederum fast überall. Hier solltet ihr euch vor jedem Flug auf jeden Fall informieren und gegebenenfalls alle beteiligten Personen fragen, ob ihr fliegen dürft. Übrigens freuen sich oft auch die Menschen, wenn ihr sie fragt und möchten vielleicht auch gerne mal sehen, wie ihr Haus von oben aussieht.

Werbung: Produkte für das tägliche Leben gibt es auch bei Amazon.
Gefragt von

2 comments

  • Alex B. sagt:

    Jaein. Du musst Geld in die Hand nehmen. Fahr zur nächsten Gemeinde oder Einwohnermeldeamt.

    Kostet zwischen 20-60€ für die Auskunft. Bei berechtigtem Interesse kannst du Anschrift und Eigentümer dir geben lassen.

    Leider ist das Thema berechtigtes Interesse so ne Sache und liegt im ermessen des Beamten.

    Wünsche dir aber viel Glück dabei!

  • Momentchen Mal sagt:

    Moment.
    Mit abgegebener Allgemeinverfügung bei der Landesluftfahrtbehörde, Deiner Lizenz und betrieblicher Haftpflicht, darfst Du vieles. Vom Feldweg sowieso.
    Innerstädtisch erfolgt Fax an Polizei mit Fluganmeldung. Du hast ja einen Auftrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.