Geld verdienen mit Drohnenvideos

Drohnenvideos verkaufen

Die meisten von uns fliegen wohl aus reinem Spaß mit ihrer Drohne über Felder, Städte, Flüsse und Seen. Das Fliegen von Drohnen ist ein weit verbreitetes Hobby und es ist einfach großartig, Sehenswürdigkeiten und Events aus der Vogelperspektive sehen zu können. Doch was wäre, wenn ihr mit euren Drohnenaufnahmen auch noch Geld verdienen könnt? Wie nice wäre es, mit dem eigenen Hobby auch noch finanziell profitieren zu können? Natürlich ist das nicht mehr so einfach wie vor zehn Jahren, als es nur eine handvoll Drohnen gab, die dann aber auch ein paar Tausender gekostet haben. In den Anfängen von Drohnen konnte man Stadtverwaltungen, Immobilienbesitzern, Maklern und anderen Firmen und Vereinigungen Aufnahmen für gutes Geld relativ einfach verkaufen, doch seit die Preise für Quadrocopter so stark gefallen sind, hat jeder, der Drohnenaufnahmen für sich oder sein Unternehmen haben will, vermutlich selbst schon eine Drohne. Doch es gibt immer noch einige Möglichkeiten, mit eurer Drohne Geld zu verdienen und die möchte ich dir hier vorstellen.

1.) Drohnenaufnahmen an Stadtverwaltungen verkaufen
Fast jede Stadt hat ein ordentliches Budget für Tourimusausgaben. Hier gehören auch Werbefilme dazu, die die Stadt oder die Region in ein positives Licht rücken sollen. Touristische Regionen wie der Harz, das Allgäu oder ostfriesische Inseln geben einiges an Geld aus, um Werbevideos zu erstellen. Oft gibt es ein Tourismusbüro, das ihr anschreiben und nachfragen könnt, ob Interesse besteht.

2.) Hotels, Restaurants und Bars
Auch Hotels, Restaurants, Cafés und Bars geben manchmal Geld dafür aus, ihre Location in Szene gesetzt als Video zu haben. Das laden sie dann beispielsweise bei Instagram oder Facebook hoch oder spielen es im eigenen Geschäft als Dauerschleife ab. Stellt euch nur einmal vor, wie ihr in einem Restaurant sitzt und auf dem Fernseher an der Wand in Dauerschleife euer Video läuft. Das macht doch dann direkt noch mehr Spaß, die Drohne rauszuholen und direkt wieder loszufliegen.

3.) Videos bei Ebay Kleinanzeigen verkaufen
Natürlich könnt ihr auch versuchen, eure Stock Footages bei Ebay Kleinanzeigen anzubieten. Vielleicht finden sich ja Menschen, die gerne Videos von „ihrer“ Stadt kaufen möchten?

4.) Versucht es in den entsprechenden Facebookgruppe
Manchmal finden sich auch Gesuche in Facebookgruppen für Hobbypiloten. Wnen ihr hier einfach ein Auge drauf werft, zieht ihr vielleicht den einen oder anderen Auftrag an Land.

5.) Ladet eure Videos bei Stockplattformen hoch
Stock Plattformen sind Video- und Fotoplattformen, auf denen Agenturen hochwertige Fotos und Videos suchen, die sie für ihre Produktionen nutzen können. Hier könnt ihr auch Geld machen, wenn eure Clips hochwertig sind. Dazu zählen Pond5, 123rf, Shutterstock und DroneStock.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.